YouTube Teil 1 – Wie mache ich ein erfolgreiches YouTube Video?

YouTube Teil 1 – Wie mache ich ein erfolgreiches YouTube Video?

September 10, 2010 8:59 pm 3 comments

“Warum hat mein super tolles, ur lustiges YouTube Video nur 445 Views, aber das Video, wo Lady Gaga sich die Zehennägel schneidet 150 Mio?” Eine Frage, die  sich jeder YouTube Publisher irgendwann stellt… Warum haben manche (objektiv schlechterer) Videos soviel mehr Views, als das Eigene?

Problemchen: Auf YouTube werden jede Minute 24 Stunden an Videos hochgeladen -> Sprich: Ohne Optimierung und Promotion geht das eigene Video einfach unter. Und: YouTube Video Optimierung ist einer der schwierigsten Herausforderungen im (viralen) Onlinemarketing. Oder auf Deutsch: Selbst das beste Video aller Zeit, interessiert auf YouTube keinen Popsch, wenn man dafür nix tut.

Kreislauf des Lebens

In den folgenden Blogposts werde ich auf Punkte in dieser Grafik genauer eingehen und Praxistips geben. Von der Frage, wann ein Video überhaupt erfolgreich ist, über “Wie kann ich das Vorschaubild (Thumb) beeinflussen, bis zu YouTube Insights:

How to make a successfull YouTube Video

Man versucht über verschiedenste Quellen (Suche, Subscriber, Related Videos, Werbung, Soziale Netzwerke) Views und User zu bekommen, wenn diese einen Mehrwert (Danke nochmal, Herr Google für diesen sexy Begriff) durch das Video haben, dann kommentieren, liken oder verbreiten sie das Video (Engagement Rate) bzw. abonnieren den eigenen Channel und werden somit zu einem fixen Kontakt.

Inhalt – Wie macht man ein YouTube Video und Channel erfolgreich?

Wann ist ein Video auf YouTube überhaupt erfolgreich?

Eine wichtige Frage, speziell für Kunden. Fazit ist, dass nicht mal 0,33% aller Videos über 1 Mio Views kommen. Ähnlich wie bei Filmen oder Bands, gibts halt nur wenige Lady Gagas, U2s :)
Wie oben angedeutet: Die große Masse geht unter.

< 100 : 29.59%
100-500 : 23.03%
500-1,000 : 9.43%
1,000-2,500 : 11.43%
2,500-5,000 : 7.35%
5,000-10,000 : 6.03%
10,000-100,000 : 2.69%
100,000-500,000 : 1.73%
> 1,000,000 : 0.33%

Quelle: http://techcrunch.com/2010/01/30/context-is-king-how-videos-found/

Warum gehört YouTube Optimierung zu den schwersten Aufgaben?

Natürlich gibt es viele (manchmal auch erfolgreiche) ungeschnitte Handyvideos und durch iPhone, Android & Co auch in HD Qualität. Aber trotzdem werden Videos an der Qualität von Fernsehen, Kino und DVD gemessen. Jeder Jingle und Trailer auf Pro7 hat mittlerweile eine absolute Top Qualität, was Schnitt, FX und Dynamik betrifft. Dadurch ist das Auge verwöhnt. Man erwartet(e) sich natürlich nicht immer diese Topqualität im Web, aber die Reise geht dorthin.

Sprich: Abgesehen von zündeten Ideen, braucht man auch:

  • Kamera und Stativ
  • ein Schnittprogramm (das ist leicht, aber man muss es auch bedienen ;-)
  • Einen halbwegs schnellen PC oder Mac, sonst wird das ganze schnell fad
  • Viel Zeit und Erfahrung für einen guten Workflow (Stichwort Capturing, Komprimierung am Ende usw.)
  • Für professionellere Produktionen: Erfahrung über Kameraführung, Schnitt, Tempo, Licht, evt. Makeup etc.
  • Rechte für Musik, Videos, gute Sprecher etc.

Es hilft auf jeden Fall, sich aktiv jede Art von Fernsehsendung, Serie und Film anzusehen. Wie ist dort die Kameraführung, wie wird Musik (nicht) eingesetzt, etc Ähnlich wie beim ersten Arbeiten mit 3D Programmen verleitet eine Handycam oder ein Handy zu rasenden Schwenks, Zooms und Kamerafahrten, die eine Produktion amateurhaft aussehen lassen. Speziell bei Youtube ist auch eine kontinuierliche Produkten von guten Videos sehr wichtig, speziell dann ist ein guter Workflow lebensnotwendig.

3 Comments

  • Natashia Coughlan

    Ganz ehrlich – manchmal spuckt google ja erst nach ner Ewigkeit die richtige Seite aus ;) Besten Dank !

Leave a reply