YouTube Teil 3 – Wie optimiere ich meinen Channel?

YouTube Teil 3 – Wie optimiere ich meinen Channel?

September 12, 2010 6:11 pm 5 comments

Teil 3 – Optimierung YouTube Channel

Ob der eigene YouTube Channel überhaupt optimiert werden sollte, hängt von der Art des Channels ab. Mmn. gibt es 3 Grundtypen von YouTube Channels:

  1. Watchers - YouTube User (oder “virale” Accounts zum eigenen Channel) die “nur” aktiv konsumieren, keine eigenen Videos hochladen und nur einen Account betreiben um interagieren zu können (Kommentare, Favoriten etc.)
  2. CopyCats - Laden häufig fremden Content hoch (Musikvideos, Serien, TV Schnippsel, Filme etc.). Haben idR. eine hohe Anzahl an Video Views, aber wenig ChannelViews, da sie ja nur als ContentHUB dienen…
    Wichtig natürlich auch für die Verbreitung von Videos. Mmn. ist die Abstrafung und Sperrung von “illegal” eingebundenen Inhalten sowas von 1984, da sie ja nur hilft den eigenen Inhalt zu verbreiten, ab das gehört ins Copyright und Urheberrecht.
  3. Unique Creators - Erstellen eigene Videos. Natürlich die aufwendigste Art einen Channel zu betreiben, egal ob Musikbands, Tests von Smartphone Apps oder Kochvideos…

Es gibt natürlich Mischformen. Eigentlich zahlt sich nur für die 3te Gruppe ein aufwendigere Optimierung aus, allerdings kann das auch für Gruppe 1 und 2 sinnvoll sein. z.B. bei Bandmitgliedern einer Band, wo jedes Bandmitglied auch einen eigenen Channel betreibt, oder auch “virale” Accounts von größeren Kampagnen. Da Channels auch gebrandet werden können, ist ja schließlich auch jeder Channelview mal ein Sichtkontakt.

Abgesehen von der Anzahl der Freunde und Subscriber, die ja für die Verbreitung und den Erfolg von eigenen Videos essentiell wichtig sind, zählen auch die Anzahl der Channelviews, Channelkommentare etc. zu wichtigen Faktoren für den Rank und Trust bei YouTube. Top Channels können ja auch Geld verdienen bzw. Premium Channels betreiben (bis dahin ist es ein weiter Weg :)

Channel erstellen

1. Name wählen

Natürlich sind nicht alle Namen frei – eher das Gegenteil :) , aber Namen wie asfd2344 sind eher für Spammer oder virale 08/15 Accounts sinnvoll. Man kann den Namen (genau wie bei Facebook Seiten) nicht mehr ändern und da er bei allen Kommentaren etc. angezeigt wird, sollte man ihn mit Bedacht wählen!

2. Profilbild Uploaden und Profil ausfüllen

Ein gutes (durch alle Social Media Kanäle durchgehendes) Profilbild ist absolut sinnvoll. Natürlich gelten hier die gleichen Regeln, wie überall:

  • Entweder Firmen, Brandlogo oder wenn geht:
  • Menschen. Am besten lächelnd und hübsche Frauen (ist leider so) bzw. werden Profilbilder mit Handy, die von oben fotografiert werden, lt. Studie positiver wahrgenommen.
  • Farbwahl bedenken und dass das Bild in verschieden (sehr kleinen) Thumbnailgrößen angezeigt wird.

Den Beschreibungstext sollte man auch unbedingt ausfüllen:

  • er dient zur Information der Nutzer warum es überhaupt geht
  • und wird sowohl von der YouTube Suche, als auch Google (das den Channel ja auch indiziert) durchsucht.

Channel Design

Nicht nur Premium Channels (mit mehr Möglichkeiten), wie etwa HTC (siehe unten) haben gute Designs. Wichtig sind beim Design des Hintergrundbildes:

  • Nutzung des Brandingeffekt
  • originelle Productplacements oder aktuelle Infos (z.B Neue Produkte, Garantieverlängerungen etc.)
  • Aufforderungen zum Sharen und Subscriben
  • Wiederkennbarkeit der Marke und durchgängiges Design ALLER Social Media Channels
  • Natürlich sehen User mit geringer Auflösung (Netbooks etc.) nicht alle Informatione des Background Images

Premium Channel HTC

Nutzung der Premium Features mit Social Media Buttons. Die “You” Kampagne mit der Handschrift wird überall durchgezogen (Aufforderung um sharen etc.).
HTC Channel

Bandchannel Rumbargirls

Bandchannel der Newcomer Band Rumbargirls – Aufforderung zum Sharen. Bilder der Bandmitglieder und Verknüpfung mit Bandmember-Channels.
Channel STROH Austria - Rumbargirls

Samsung Österreich Channel

Der Channel von Samsung Österreich/Schweiz ist ein sehr gelunges Beispiel für einen “normalen”  Channel und wie man, durch geschicktes Plazieren des Hintergrundbildes und Ausblenden von Teilen des YouTube Design, sehr coole Effekte erzielen kann. Top! Es werden alle Kontaktdaten und andere Social  Media Channels aufgeführt und rechts ist auch das neue Galaxy Tab mit Android plaziert.

Samsung Österreich

Channel Einstellungen:

Folgende Einstellungen sollte man sich ansehen und optimieren:

1. Video und Playlist:

Welchen Content man anzeigt (Meine Videos, Favoriten, Playlists) hängt von verschiedenen Punkten ab. Manchmal fügt man Videos von Freunden oder Kunden zu Playlists oder Favoriten dazu, die nicht in den eigenen Channel passen. Dann ist es besser diese Punkte auszublenden.

Playeransicht ist sicher sinnvoll,  außer man hat sehr viele Videos (oder usergenerated Videos mit der YouTube Data API).

Ob man das aktuelle Video oder ein speziell ausgewähltes Video nimmt, hängt von der Situation ab. Wichtig ist “vorgestelltes Video automatisch abspielen” anzukreuzen, da so gleich Views erzeugt werden, wenn jemand auf den Channel klickt (Natürlich ist das Zwangsbeglückung und verschlechtert wahrscheinlich die Hotspot Statistik bei YouTube Insights).

2. Module

In der Regel blende ich hier Aktivitäten und Abonnements (man macht doch oft Freundschaftsdienste) aus! Ändere Kanäle sollte man einblenden, wenn mehrere Kanäle zusammen gehören, wie z.B. der Bandchannel und die der Member oder Firma und Mitarbeiter etc.

3. Kanalinfo

Titel ist wichtig und auch die Keywords sollte man (SEO like) einfügen.

4. Channels Verknüpfen

Wie oben angedeutet,  sollten mehrere zusammenhängende Channel verknüpft werden.

5. Sonstiges:

  • Immer wieder die Channel Kommentare kontrollieren, sich für positive Kommentare artig bedanken.
  • Neue Subscriber und Friends durchgehen -> auch abonnieren und bedanken.
  • Die Wahl des Standortes kann nicht unwichtig sein. So war es während der WM 2010 in Südafrika leichter als “Südafrikaner” Honors zu bekommen :)
  • Auf zum nächsten Teil OMG, das war ja super spannend und interessant (fast so wie eine Folge Prisonbreak 24).

5 Comments

Leave a reply